Zu Inhalt springen

Canna Magnesium 1L

€9,90
1.0l | €9,90 / l

Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel wieder verfügbar ist

CANNA Mononährstoffe

Mononährstoffe (Einzeldüngemittel) sind wesentlich für die Entwicklung der Pflanze. Diese flüssigen Mineralien sind leicht löslich und können daher direkt von der Pflanze aufgenommen werden.

Unsere reinen Mononährstoffe bestehen aus einzigartigen Inhaltsstoffen, ebenso wie unsere Hauptnährstoffe (CANNA TERRA, AQUA, HYDRO und COCO). Alle unsere Mononährstoffe sind zu 100 % mit unseren Nährstoffen kompatibel. Verwenden Sie sie in Verbindung mit den CANNA-Nährstoffen, um beste Ergebnisse zu erhalten.

Magnesium

CANNA Magnesium ist wichtig für die Photosynthese. Es ist ein wesentliches Atom in Chlorophyll. Darüber hinaus beeinflusst Magnesium andere Pigmente und physiologische Prozesse. Dadurch ist es ein wesentliches Element bei der Entwicklung der Pflanze.

CANNA Magnesium kann direkt von der Pflanze aufgenommen werden; die Auswirkungen sind daher bald sichtbar. Es kann als Düngemittel bei Magnesiummangel und als Zusatznährstoff zur Stimulierung des Wachstums und der Blüte verwendet werden.

Dieser Mineraldünger enthält 7 % MgO und 14 % SO3.

Magnesium ist für die Photosynthese unerlässlich. Darüber hinaus hat Magnesium einen Einfluss auf andere Pigmente und physiologische Prozesse.

Flüssige Bittersalze (Magnesiumsulfat) können sofort von der Pflanze aufgenommen werden und erzeugen eine schnelle, sichtbare Wirkung. Flüssige Bittersalze in konzentrierter Form können nicht mit kalziumhaltigen Düngemitteln gemischt werden.

Anwendung

  • Als Magnesiumdünger, unter anderem im Fall eines Magnesiummangels.
  • Als ergänzendes Mittel zur Stimulierung des Wachstums und der Blüte.
  • Zugabe als Nährstofflösung oder durch Besprühen der Blätter. Verdünnung 1ml/Liter.

Dosierung

Verdünnen Sie 10 - 20 ml Konzentrat mit 10 Liter Wasser (1:1000/1:500).

Warnung

Ein gutes Düngemittel enthält alle wesentlichen Elemente im richtigen Verhältnis. Eine Überdosierung von Magnesium kann zu Kalziummangel führen. Seien Sie deshalb vorsichtig, wenn Sie die Dosierung bestimmen; eine Überdosierung könnte schädlich für die Pflanze sein!